Energiesparmodule

Kombinierbar für maximale Effizienz!

Verlässliche, kundenorientierte Beratung

Mit unserer Vielzahl von zum Teil selbstentwickelten Modulen sind wir bestens für Ihre Herausforderungen gerüstet. Durch steigende Energiepreise und geänderte politische Randbedingungen liegt der Fokus der Betreiber stärker denn je auf einer energieeffizienten und betriebskostenarmen Bauteiltrocknung. Um den Zielkonflikt zwischen minimalem Ressourcenverbrauch und maximaler Ausbringung zu meistern, stimmen wir mit fundierter Expertise das Trocknungssystem auf die spezifischen Rahmenbedingungen unserer Kunden ab. Der optimale Trockner ist kundenindividuell und bei FST Drytec mehr denn je das Ergebnis folgerichtig kombinierter und umgesetzter Einzelmaßnahmen.

Dies kann bedeuten, dass in einem Anwendungsfall eine Entfeuchtung auf Wärmepumpenbasis zielführend sein kann, in einem anderen Fall, insbesondere mit einem höheren Temperaturniveau, dieses System im Hinblick auf die Effizienzsteigerung eine ungeeignete Maßnahme darstellt.

Unsere Module sind weitestgehend kombinierbar und erlauben dadurch einen möglichst nutzenbringenden Einsatz, da sie teilweise Synergien aufweisen. So profitiert beispielsweise die Konvektionstrocknung von einer vorgeschalteten Haftwasserreduzierung durch ein Abblassystem oder aber auch hinsichtlich Trocknungszeit von einer nachgeschalteten Wärmerückgewinnung.

Zudem werden förderfähige Trocknungssysteme, zu denen unsere Trockner mit den untenstehenden Systemen gezählt werden, durch staatliche Förderprogramme (wie z. B. von der BAFA in Deutschland angeboten) bis zu 40 % gefördert!

Informieren Sie sich hier: Bundesförderung für Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft

Zutreffend für die Systeme ist dabei das Modul 4: Energie- und ressourcenbezogene Optimierung von Anlagen und Prozessen

Weitere Informationen zur staatlichen Förderung finden Sie in unserem Infoblatt

Abblassystem JetBlade®

Kein zusätzlicher Energieaufwand

Maximale Zeitersparnis bei gleichbleibenden Betriebskosten

Luftgeschwindigkeiten von mehr als 80 km/h!

Vollintegriertes System

Unser JetBlade®-Modul ist ein hocheffizient und frei von Druck- und Verdichterluft arbeitendes Abblassystem mit einem kombinierten Konvektionstrockungsprozess. Das vollwertige und kompromisslos arbeitende Abblassystem ist zu 100 % in das Trocknergehäuse integriert und benötigt keinen zusätzlichen Bauraum, zudem ist es mit seinem sehr geringen Investitionskostenaufwand für einen breiten Einsatz im Bereich der Gestelltrocknung prädestiniert.

Damit hat FST Drytec das Abblassystem in der Oberflächentechnik neu erfunden.

Waren bei früheren Systemen Betriebs- und Investitionskosten ein Manko, so sind dies im Falle des JetBlade®-Systems nun überhaupt keine Nachteile mehr.

Dadurch kommt das System auch überall dort zum Einsatz, wo ein Abblassystem aus Takt- oder Trocknungszeitgründen nicht zwingend notwendig ist, der Effizienzvorteil jedoch durch eine bis zu 30 % schnellere Trocknung gerne in Anspruch genommen werden soll. Denn die nachgeschaltete Konvektionstrocknung profitiert durch die Reduktion der Haftwassermenge enorm, wodurch die Trocknungszeiten um bis zu 75 % beschleunigt werden können.

Diese Tatsache führt dazu, dass nahezu jeder zweite Trockner seit Markteinführung 2019 mit diesem System ausgestattet wurde!

Wärmerückgewinnungssystem ERU-X

Wärmerückgewinnungsquoten von ~80%!

Vollintegriertes System!

Mit einem ERU-X-Trocknersystem als vollintegriertes Wärmerückgewinnungssystem lassen sich die Energieverluste gegenüber konventionellen Umlufttrocknern erheblich reduzieren. Unser neuer Wärmetauscher arbeitet bei kompakter Baugröße mit hoher Effizienz und einem maximal möglichen Wirkungsgrad. Das Grundprinzip unseres innovativen Produkts liegt in der Herabsetzung der Luftfeuchtigkeit im Trockner bei gleichzeitiger Reduzierung der Heizleistung, da mit der warmen Abluft die kühlere Frischluft vorgewärmt wird. So werden Wärmerückgewinnungsquoten von ~80 % erzielt!

Prädestiniert ist der Einsatz bei prozesstechnisch bedingten, höheren Trocknungstemperaturen, da der Energiegehalt mit zunehmender Trocknungstemperatur, mit zunehmendem Feuchtigkeitsgehalt und zunehmender Abluftmenge steigt.

Beispielsweise kann daher die Abluft aus einem 60° C- Trocknungsprozess bei einer klassischen Gestelltrocknung getrost in die Hallenluft entlassen werden, denn die Fortluft ist nach dem Wärmerückgewinnungsprozess nur noch ca. 35° C warm. Hallendurchbrüche für die Abluftabführung nach Außen entfallen somit gänzlich.

Lesen Sie hier einen Artikel der Galvanotechnik (11/2019) über unser ERU-X-System: Energieeffizient trocknen mit staatlicher Förderung

Entfeuchtung Hygrex

Energieeinsparungen von bis zu 67 %!

Unabhängig von Umwelteinflüssen

Das Entfeuchtungssystem Hygrex ist besonders effizient, wenn Ihr Prozess niedrige Trocknungstemperaturen bei gleichzeitig geringer Taktzeit erfordert. Gegenüber herkömmlichen Trocknungsverfahren erzielen wir mit dieser Technologie Energieeinsparungen von bis zu 67%.

Durch das System auf Wärmepumpenbasis erreichen wir zudem eine sehr hohe Prozesssicherheit, da Klima- und Wetterbedingungen keinen Einfluss auf den geschlossenen Kreislauf haben. Die zum Erlangen der Trocknungstemperatur eingesetzte Energie verbleibt außerdem in der Prozessluft und wird mit dieser zur erneuten Feuchtigkeitsaufnahme in den Trocknungsvorgang zurückgeführt.